Reicht Hartz IV, um Armut zu verhindern und ein Mindestmaß an Teilhabe zu sichern? Und wenn nein, wie hoch müssten die Leistungen dafür ausfallen?

Der dritte Antrag für den kommenden Landesparteitag, den wir bei Schluss mit Hartz IV: Abteilungssitzung im Gleisdreieckpark diskutieren wollen, stammt von der SPD Spandau. Auch hier ist der Titel Programm:

„Erhöhung der Regelleistungen um mindestens 30 Prozent!“

Erhöht werden sollen die Regelleistungen für Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe, Altersgrundsicherung und im Rahmen des Asylbewerberleistungsgesetzes.

Zum Text geht es hier:
https://parteitag.spd-berlin.de/wp-content/uploads/antrag-235i2018_-erhoehung-der-regelleistungen-um-mindestens-30-prozent.pdf