Herzliche Einladung zum Neujahrsempfang 2018 – SPD Friedrichshain-Kreuzberg

Die stellvertretende Kreisvorsitzende Dr. Viola Mattathil-Reuther begrüßt Staatsministerin Petra Köpping (links).

Die stellvertretende Kreisvorsitzende Dr. Viola Mattathil-Reuther begrüßt Staatsministerin Petra Köpping (links).

Diskussion mit Integrations-Staatsministerin Petra Köpping

30 Jahre nach dem Mauerfall war es am 24. September 2019 ein guter Zeitpunkt, um eine Zwischenbilanz zu versuchen: Wie stark ist Deutschland seither zusammengewachsen? Und wo klemmt es immer noch?   

Zu diesem Anlass haben wir die sächsische Integrations-Staatsministerin Petra Köpping eingeladen, die mit der Streitschrift „Integriert doch erst mal uns“ eine kritische und vielbeachtete Bestandsaufnahme vorgenommen hat.

Die Veranstaltung war gut besucht, und wir haben an diesem Abend engagiert über Petra Köppings Aussagen und die praktischen Erfahrungen der Besucherinnen und Besucher diskutiert.

Wir werden das Thema Mauerfall und Wende definitiv weiter im Kreis diskutieren.

Dr. Viola Mattathil-Reuther

Die stellvertretende Kreisvorsitzende Dr. Viola Mattathil-Reuther begrüßt Staatsministerin Petra Köpping (links) und die Teilnehmer*innen.

Die stellvertretende Kreisvorsitzende Dr. Viola Mattathil-Reuther begrüßt Staatsministerin Petra Köpping (links) und die Teilnehmer*innen.

"Integriert doch erst mal uns" - Diskussion mit Staatsministerin Petra Köpping (links)

„Integriert doch erst mal uns“ – Diskussion mit Staatsministerin Petra Köpping (links)

Das legendäre Café Sybille an der Karl-Marx-Allee war gut besucht.

Das legendäre Café Sybille an der Karl-Marx-Allee war gut besucht.

Staatsministerin Petra Köpping (links) und Dr. Viola Mattathil-Reuther (rechts)

Staatsministerin Petra Köpping (links) und Dr. Viola Mattathil-Reuther (rechts)