Home Kiezpolitik Ein Hasstweet und seine Folgen: Konflikt im Bezirksamt entzündet sich am Radweg Tamara-Danz-Straße

Ein Hasstweet und seine Folgen: Konflikt im Bezirksamt entzündet sich am Radweg Tamara-Danz-Straße

0
Ein Hasstweet und seine Folgen: Konflikt im Bezirksamt entzündet sich am Radweg Tamara-Danz-Straße

Klare und wichtige Worte von unserem Bezirksstadtrat.
Andy Hehmke, Du hast unsere volle Unterstützung!

Stellungnahme von Andy Hehmke auf Facebook:

“Im Übrigen distanziere ich mich ausdrücklich von den Aussagen der Bürgermeisterin Monika Herrmann zur Arbeit der Polizei, die im Wortprotokoll der BVV nachzulesen sind. Dazu gab es keine Abstimmung im Bezirksamt. Man kann über die Auslegung einer berlinweit geltenden Geschäftsanweisung zu Umsetzungen von Fahrzeugen unterschiedlicher Meinung sein. Aber die Wortwahl und die Interpretation der angeblichen Einlassungen der Polizei sind meiner Meinung nach unangemessen. Ich war bei der Besprechung mit der Polizei dabei. Das Ordnungsamt und ich arbeiten gut und vertrauensvoll mit der Direktion 5 und den Abschnitten in Friedrichshain-Kreuzberg zusammen. Die Kolleginnen und Kollegen der Polizei setzen täglich alles daran, Kriminalität zu bekämpfen und die Bevölkerung zu schützen. Dafür verdienen sie Respekt und Anerkennung. Meinungsverschiedenheiten kann man in den Besprechungen erörtern. Öffentliches Abwatschen ist unangemessen.”

Artikel in der Berliner Woche:

Ein Hasstweet und seine Folgen: Konflikt im Bezirksamt entzündet sich am Radweg Tamara-Danz-Straße