Abteilungsklausur - Januar 2017

Im politischen Alltag fehlt manchmal die Zeit, über Grundsätzliches zu reden.

Heute haben wir deshalb bei unserer Abteilungsklausur – Januar 2017 mit vielen altgedienten – aber vor allem auch mit vielen neuen – Genoss*innen darüber diskutiert, was wir für unsere Gesellschaft im Kern wirklich wollen und wofür sich unsere Partei einsetzen soll.

Denn das Jahr 2016 hat gezeigt: die Welt wartet nicht auf uns. Wenn wir Sozialdemokrat*innen die Zukunft nicht gestalten, dann machen es andere.

Wichtige Punkte waren dabei für uns:

  • Den technischen Fortschritt zu nutzen, um gute Arbeit und Bürgerrechte zu stärken statt ihre Aushöhlung hinzunehmen.
  • Lösungen für die zunehmende Konzentration von Geld und Macht in wenigen Händen zu finden.
  • Bildung stärker darauf auszurichten, Chancen zu eröffnen und Aufstieg zu ermöglichen.
  • Die Integration von Geflüchteten in einer offenen Gesellschaft zu einem Erfolg zu machen und Rechtspopulisten nicht die Deutungshoheit zu überlassen, wie unser Land aussehen soll.
  • Dem Zerfall des Europäischen Projekts eine klare Vorstellung für ein solidarisches Europa entgegenzusetzen.

Nächste Schritte

Wir wollen im kommenden Jahr einen kleinen Beitrag dazu leisten, dass es zu einigen diesen Themen in der SPD fruchtbare Diskussionen gibt. Deshalb haben wir unter anderem auch darüber gesprochen, wie man Anträge schreibt und erfahrene Genoss*innen und Neumitglieder zusammengebracht, um an gemeinsamen Projekten zu arbeiten. Wir freuen uns auf ein spannendes Jahr!